Der fünfte Trend für Frühjahr / Sommer 2012 – asymmetrische Kleider

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Der fünfte Trend für Frühjahr / Sommer 2012 - asymmetrische Kleider
Asymmetrischer Saum ist ein großer Hit für die aktuelle Saison 2012. Trend sind nicht nur Kleider, sondern auch verschiedene Oberteile und Jacken, die erweitert wurden. Eine bekannte Vertreterin für diesen Look ist Mary Katrantzou. Die in Griechenland geborene Designerin  machte eine Reihe von fantastischen Kleidern in diesem Look. Missoni schneidet die Kleider eher zur Seite, während andere Modemacher einfach den Meeräsche Look wählen.

Doch was macht die asymmetrischen Kleider aus? Es ist vor allem eine moderne Kunst der Couture. In den meisten Fällen handelt es sich um kurze Kleider, die an einer Seite – meistens hinten – verlängert werden. Der Saum reicht dann in manchen Fällen bis zum Boden. Schon einige Stars konnte man mit diesem Look beobachten. Designer wie Fausto Puglisi verlängern die Kleider auf der Hinterseite. Das bietet den Vorteil, dass man von vorn die gesamte Beinpartie der Trägerin erkennen kann.

Jedoch gibt es auch asymmetrische Kleider, die an einer Seite – links oder rechts – einen verlängerten Saum besitzen. Viele Designer schneidern die Kleider so, dass ein Bein völlig bedeckt ist, wobei das andere völlig frei zu sehen ist. Diese Kollision aus Maxi- und Minikleid, sowie aufreizend und bedeckt, komplettiert einen sehr feminen und selbstbewussten Chic. In unserer Auswahl an Designern findet ihr eine große Auswahl in diesem Look. Viel Spaß beim Stöbern.

Nach oben scrollen