Die teuersten Kleider 2012 – 1. Platz

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Die teuersten Kleider 2012 – 1. Platz
In dieser Woche haben wir euch über die teuersten Kleider der Welt berichtet. Heute kommt unsere ultimative Nummer Eins. Diese stammt vom britischen Ausnahme-Designer Alexander McQueen, beziehungsweise von dessen Vermächtnis. Alexander McQueen nahm sich Anfang 2010 das Leben. Sein Leben war trotz seiner tollen Modenschauen und atemberaubenden Kollektionen voller Niederschläge gekennzeichnet.

Während McQueens Lebzeiten galt er als einzigartiger Visionär und „Enfant Terrible“ zugleich. Entweder man liebte seine provokanten Modenschauen oder man hasste sie. Sie waren stets gekennzeichnet von unverwechselbarer Couture und dunklen Elementen, welche stets die Kontraste darstellten. Seine Kleider gelten als einmalig. Nun ist die britische Designerin Sarah Burton, welche bereits Kleider für Michelle Obama und Lady Gaga schneiderte, die Nachfolgerin von Alexander McQueen. Sie führt das Unternehmen – glücklicherweise – in seinem Interesse weiter. Kommen wir nun zu unserer Nummer eins der teuersten Kleider im Web:

1. Platz: Alexander McQueen Seiden-Satin Kleid – 11.660,00 Euro

Bei diesem Alexander McQueen Kleid handelt es sich um ein tolles Stück aus Seide und Satin. Das Kleid ist unser zweites Hochzeitskleid in dieser Reihe. Besonders schön finden wir den Elfenbein-Farbton. Was hat das Stück zu bieten? V-Ausschnitt, plissierte Ärmel, asymmetrischen Schnitt, Knoten Detail am Rücken, langer Zug, Tüll Polsterung an der plissierten Hüfte, ein Korsett, herausnehmbare Polsterung an Bügel-Cups. Zudem ist es voll gefüttert und besitzt einen verdeckten Reißverschluss und Druckknöpfe auf der Rückseite.

Wer glamourös heiraten will, für den ist das Stück ein absolutes Must Have.

Nach oben scrollen