Kategorie: Was tragen Stars?

Marchesa Kleider 2013 – „draped it“

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Marchesa Kleider 2013 - "draped it"
Marchesa ist ein High-End-Fashion-Label, welches von Georgina Chapman und Keren Craig im Jahr 2004 gegründet wurde. Das Etikett wurde nach Marchesa Luisa Casati benannt. Im Jahr 2006 wurde das Label als eines der Top Ten Teilnehmer des CFDA / Vogue Fashion Funds benannt.

Mit Sitz in New York, werden die Marchesa Kleidungsstücke derzeit bei Neiman Marcus und Bergdorf Goodman in den Vereinigten Staaten, sowie Harrods in London und Boutiquen wie Holt Renfrew in Kanada, Podium in Russland, Alothman in Kuwait, Boutique1 in Dubai, und Joyce und Lane Crawford in Hong Kong verkauft. Zuletzt hat Marchesa mit Le Métier de Beauté zusammengearbeitet, um eine Kosmetik-Linie zu starten, um eine Palette von Designer Styles von Chapman & Craig unter die Modefans zu bringen.

Dabei erlebte das Label in den letzten Jahren einen großen Aufschwung: Marchesa stand auf dem Cover des Vogue Magazins in einer September-Ausgabe. Marchesa Georgina Chapman erschien vor kurzem in einer Folge von Gossip Girl mit Blake Lively. Marchesa wurde auch auf der Titelseite der New York Times anlässlich der New York Fashion Week am 19. Februar 2010 vorgestellt. Marchesa entwarf auch das Hochzeitskleid von Nicole Richie, als sie Joel Madden im Dezember 2010 geheiratet hatte. Auch für die libanesische Sängerin Elissa entwarf das Label ein Kleid, welches sie bei den World Music Awards 2010 in Monaco trug.

Auch die Marchesa Kleider 2013 lassen sich an asiatischen Einflüssen inspirieren. Eine elegante Abendmode definiert die Marchesa Collection am besten. Bei den wunderschön gestalteten Designs verschmelzen High Fashion mit eklektischer Ästhetik.

Balmain Kleider machen Celebrities zu Copycats

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Balmain Kleider machen Celebrities zu Copycats
Pierre Balmain wurde während seiner Schaffenszeit für seine traumhaften Kleider bekannt. Seine neu kreierte Silhouette wurde in den 50er Jahren schnell beim internationalen Jet Set bekannt. Auch heute noch sind die Balmain Kleider so beliebt, dass Stars auf dem roten Teppich Kleider tragen, die zuvor schon drei andere Celebrities getragen haben. Wahnsinn oder? So zum Beispiel Kim Kardashian. Sie trug ein Balmain Kleid bei den Filmfestspielen in Cannes, welches bereits Zoe Saldana und Alessandra Ambrosio bereits auf dem roten Teppich trugen. Eigentlich tragen It Girls wie Kim Kardashian niemals ein Kleid, welches schon bekannt ist. Jedoch kann man bei solch einem Modell schon einmal eine Ausnahme machen.

Die Geschichte von Pierre Balmain

Pierre Balmain war einer der bedeutendsten Designer des 20. Jahrhunderts. Der Modemacher wurde 1914 geboren und wirkte bis zu seinem Tod im Jahr 1982 im Bereich Haute Couture. Der Designer wurde bekannt für seine eleganten femininen Kleider und galt deshalb als sehr beliebt bei Vermögenden und dem Jetset der 50er und 60er Jahre. Damals hätte man sich nicht vorstellen können, dass es im Jahr 2012 hochwertige Balmain Sneakers für Damen und Herren geben würde.

Balmain heute

Seit einigen Jahren produziert das Label unter Leitung von Olivier Rousteing hochwertige Balmain und Pierre Balmain Kleider. Der Unterschied beider Marken liegt in der Preisklasse. Man kann es ungefähr mit Dolce & Gabbana und D&G, beziehungsweise mit Roberto Cavalli und Just Cavalli vergleichen. Pierre Balmain ist die sportlich-jugendliche Nebenmarke. Schau dir am besten gleich unsere aktuellen Kleider an.

Die Kleider der Stars 2012

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Die Kleider der Stars 2012
Roberto Cavalli – einer der beliebtesten Designer der Stars

Nach den Oscars ist das Gerede natürlich immer groß, schließlich möchte jeder wissen, von welchen Designern die Kleider der Stars sind. Dabei hört man oft bekannte Namen wie Dolce & Gabbana und Givenchy. Jedoch gibt es auch absolute Newcomer Designer wie Fausto Puglisi und Collette Dinnigan, die zu Stars werden, indem sie die Stars zu solch großen Veranstaltungen einkleiden. Besonders spannende Events sind neben den Oscars die Grammy Awards, die Filmfestspiele in Cannes, sowie die MTV Music Awards. Lassen wir uns ein paar Stars herauspicken und dazugehörigen Designer nennen.

Rooney Mara erschien zu den Oscar Awards 2012 in Givenchy Couture. Für den aufkommenden Star entwarf der Modemacher Riccardo Tisci dieses Traumhafte weiße Kleid. Es war eine perfekte Mischung aus Schönheit und junger Avantgarde.

Angelina Jolie erntete viel Aufmerksamkeit durch das Versace Kleid, welches durch seitliche Schlitze kompletten Einblick auf die Beine garantierte. Viele kritisierten den Look als zu freizügig. Auf der anderen Seite gab es auch einige Fans des glamourösen schwarzen trägerlosen Kleides – so viel ist sicher.

Jessica Chastain erschien im bezaubernden Alexander McQueen Kleid. Das Stück von Chastain ging in überzeugte durch den barocken Look, der eine Synergie aus Gold und schwarz war. Sie galt mit als einige, die einen solchen klassischen Look trug.

Die Schauspielerin Sandra Bullock überzeugte in einem Marchesa Kleid. Die farbliche Trennung des Kleides in Schwarz-Weiß war wunderschön. Ganz besonders raffiniert waren auch die Goldstickereien, die zur Signatur der Marchesa Kleider gehören.

Shailene Woodley überraschte alle in dem wunderbaren Kleid von Valentino Couture. Dabei galt Woodley zu den jüngeren Stars auf dem roten Teppich und trumphierte trotzdem mit einem sehr glamourösen Look mit Pailletten, die in einer besonderen Form auf dem Kleid angebracht wurden.

Was noch so auf dem roten Teppich vor sich ging, erfahrt ihr das nächste Mal.

Nach oben scrollen