Wie wichtig ist Körperhaltung?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Wie wichtig ist Körperhaltung?
„Wie du kommst gegangen, so wirst du empfangen!“ – Diesen Spruch scheinen einige zu kennen. Manche vielleicht durch ihre Eltern, andere auch durch Lehrer oder Freunde. Wir beziehen den Spruch heute nicht auf Nettigkeit oder Sympathie. Wir beschäftigen uns mit Körperhaltung und der Body-Language. Vor allen in diesem Bereich entstehen immer wieder Fauxpas, unabhängig vom Kleid, was man trägt. Wenn die Körperhaltung nicht stimmt, kann man ein gesamtes Outfit gegen den Baum fahren. Es geht sogar noch weiter: Eine schlechte Körperhaltung kann sogar nach außen hin die eigene Persönlichkeit ins schlechte Licht rücken. Eine Person, die ständig gebückt läuft, kann doch nicht selbstbewusst rüber kommen, oder?

Ein gebeugt laufender Mensch strahlt alles andere als Glück und Freude aus. Man hat meist den Anschein, jene Person ist entweder traurig, „duckmäuserisch“ oder gar unzufrieden mit sich selbst. Die Liste mit Synonymen und Bezeichnungen für solche Menschen ist schier endlos. Wir übertreiben hier jetzt etwas. Viele Menschen haben eine weniger gute Körerhaltung. Dies rührt daher, dass die meisten den überwiegenden oder gar ganzen Tag sitzend verbringen: sei es in der Schule, Uni oder im Büro.

Eine schlechte Haltung ist immer schlecht anzusehen. Da hilft auch das treuerste Kleid von Fausto Puglisi nichts mehr. Deshalb wollen wir euch nun ein paar Tipps an die Hand geben, wie ihr dieses Thema am besten meistert und nicht in den nächsten Fauxpas tretet.

Morgen erfahrt ihr mehr.

Nach oben scrollen