Carven Kleider


 

Carven – Kleider mit femininer Klasse

Carmen de Tommasso wurde 1909 in Chateauroux, Frankreich geboren. Sie studierte ursprünglich Architektur und wechselte dann über zu Modedesign. Im Jahr 1945 eröffnete Madame Carven ihr Modehaus auf der Champs Elysees in Paris. Die Adresse dieser Firmen-Zentrale hat sich nie geändert. Madame Carven kam im Jahr 1945 in der Fashion-Szene an, wo sie die Welt der Haute Couture mit einem frischen Stil entgegentrat, der sowohl den Look der Frauen ihrer Zeit und den Pariser Flair wiederspiegelte. Carven bietet erschwinglichen Luxus, wo elegantes und raffiniertes Design den Vorrang vor Prahlerei hat. Das Label wurde vor kurzem wieder belebt und ist zurück an der Spitze der Mode. Jetzt ist die kreative Leitung unter Designer Guillaume Henry. Henry hat den Geist der Carven Kleider ins 21. Jahrhundert mitgenommen und die Stücke neu interpretiert. Dabei ist der Modemacher seinem Erbe treu geblieben. Carven wurde für die ultra-femininen Details auf der Kleidung, wie zum Beispiel weiß auf weiß und Spitze, Stickereien und Trimm bekannt. Die besonders fein skalierten Carven Kleider siehst du auf dieser Übersicht.

Nach oben scrollen