Welche Kleider bei androgyner Figur?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Welche Kleider bei androgyner Figur?
Es gibt unterschiedliche Körpertypen bei Frauen. Dabei wirken manche durch ihre starken Rundungen besonders feminin. Andere Damen sind eher schlanker und besitzen eine androgyne Figur. Dabei braucht man sich bei keinem „Shape“ Gedanken machen, schließlich muss man die Mode einfach nur richtig wählen und kombinieren – so kann jeder Körpertyp sexy, schlank oder feminin wirken. Das Schöne an der Mode ist, dass es für alle Shapes die geeigneten Kleider gibt. Heute erklären wir euch, welche Kleider sich bei einer androgynen Figur am besten eignen.

Was zeichnet diesen Figurtyp aus?

Der androgyne Typ besitzt vor allem eine sehr gerade Figur. Dazu gehört eine schmale Taille, sehr dünne Beine und Arme, sowie ein flacher Busen und ein kleiner Po. Bei manchen Frauen kommen auch breitere Schultern hinzu. Androgyn heißt im Grunde genommen so viel wie „leicht männlich“. Als besonders weiblich werden oft „krasse“ Rundungen gesehen. Androgyn geht eben in die andere Richtung.

Welche Kleider sind geeignet?

Wichtig ist es hier, weibliche Kurven entstehen zu lassen. Dafür eignen sich besonders Kleider, welche eine klassische A-Linie besitzen. Dazu gehören auch Kleider mit Wickel oder gar Gürtel. Diese sorgen für einen Umbruch, welcher eine Taille entstehen lässt. Das Kleid sollte nach dem Umbruch etwas weiter auseinander gehen. Wenn das Kleid etwas kürzer gewählt wird, lenkt man den Blick gekonnt auf die schönen und schlanken Beine. Auch kurzärmlige Kleider sind hier geeignet, da auch die schlanken Arme ein toller Blickfang sind. Auch verschiedene Lagen, Rüschen und Drapierungen können einen flachen Po oder Busen etwas aufplustern und fülliger wirken lassen. Bei breiten Schultern sollte auf jeden Fall ein Ausschnitt gewählt werden. Dieser sorgt für eine schmalere Silhouette.

Welche Kleider sollte der androgyne Typ vermeiden?

Enge Kleider, welche die gesamte Silhouette betonen, sind keine gute Wahl. Sie lassen den Körper sehr schlauchförmig wirken. Auch Maxikleider strecken den Körper zu sehr und lassen ihr gar kastig aussehen. Generell unförmige Kleider – ohne Umbruch – sollten vermieden werden, da sie dem Körper keine Struktur geben.

Wir hoffen, euch etwas weitergeholfen zu haben. Viel Spaß mit den passenden Kleidern!

Nach oben scrollen